25. Herbsthochschule der Friisk Foriining

Ganzheitliche friesische Sprachpflege

”Die Friesische Herbsthochschule ist ein deutliches Beispiel für unseren ganzheitlichen Ansatz in der generationsübergreifenden friesischen Sprachpflege”. Das konnte Jörgen Jensen Hahn, Vorsitzender der Friisk Foriining, wieder einmal feststellen, als er die gut 40 Teilnehmer zum Herbsttreffen in der dänischen Volkshochschule in Jarplund begrüßte. Mit dem Beginn der Herbstferien startet auch immer die friesische Herbsthochschule der Friisk Foriining, in diesem Jahr zum 25. Mal. Das Projekt wird vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien über den Friesenrat gefördert.

Das umfangreiche Programm bot verschiedene Workshops und Seminare wie Improvisationstheater, Hörner-Schnitzen, Recycling-Kunst, Strick-Graffiti oder das alte friesische Kartenspiel Knüffeln. Gut besucht waren ebenfalls ein Friesischkurs für Anfänger, ein Tai-Chi-Kurs und ein Film-Workshop, in dem das Drehbuch für einen friesischen Spielfilm entwickelt wurde.

Das Rahmenprogramm mit einem Filmvortrag über die diesjährige Fußball-Europameisterschaft der Minderheiten, einem Bericht über die Reiseroute Camino del Norte (nördlicher Jakobsweg), einer Exkursion zum Volkskundemuseum in Schleswig und einem Turnier im Bogenschießen rundeten die diesjährige Herbsthochschule ab. Der Termin fürs kommende Jahr ist in vielen Kalendern bereits vorgemerkt: 2. bis 6. Oktober.                                                                                    (mcn)

 

Recycling-Kunst, hier mit Marlene (links) und Marie Eggers

 

Jörgen Jensen Hahn (rechts) unterrichtet im Fach Friesisch

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.