Sechs Vorträge: 20. Nordfriesisches Sommer-Institut

Schafe, Friesen, Gärten, Lyrik, Orgeln und ein Jubiläum

BREDSTEDT (NfI). Zum 20. Mal lädt das Bredstedter Nordfriisk Instituut ein zu seiner Reihe ?Nordfriesisches Sommer-Institut?. Die sechs Veranstaltungen wenden sich an alle Interessierten, Einheimische und Feriengäste gleichermaßen, und nicht nur an ein akademisches Fachpublikum. Sie geben unterschiedliche Einblicke in die vielgestaltige Kultur und Geschichte Nordfrieslands.

?Wolle, Fleisch und Käse?, unter dieser Überschrift schildert der Bauer und engagierte Friese Sönnich Volquardsen aus Tetenbüll zum Auftakt am Mittwoch, 30. Juni, im Bredstedter Bürgerhaus die Bedeutung der Schafwirtschaft für Nordfriesland, und zwar im Beisein der Lammkönigin. Die Veranstaltung steht in Verbindung mit den ?Nordfriesischen Lammtagen?. Landtagspräsident Torsten Geerdts wird ein Grußwort sprechen.

Am Mittwoch, 14. Juli, geht es um ?Friesisch in Fryslân?. Prof. Dr. Reinier Salverda, Direktor der Fryske Akademy in Ljouwert/Leeuwarden, schildert die Situation der friesischen Sprache und Literatur in den Niederlanden. Dr.-Ing Margita Meyer vom Kieler Landesamt für Denkmalpflege spricht am Mittwoch, 28. Juli, über Garten-Denkmalpflege in Schleswig-Holstein mit besonderem Blick auf Nordfriesland. Der Abend wird angeboten in Zusammenarbeit mit der Interessen gemeinschaft Baupflege Nordfriesland & Dithmarschen.

Der Sylter Friese und Dichter Jens Mungard wurde vor 125 Jahren geboren und starb vor 70 Jahren im KZ Sachsenhausen. Der Kieler Frisist Dr. Ommo Wilts würdigt am Mittwoch, 11. August, Mungards besondere Persönlichkeit, der Vortrag heißt ?Friesische Lyrik als Widerstand?. Am Donnerstag, 26. August, beschreibt der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Konrad Küster von der Universität Freiburg unter dem Titel ?Musik am Deich? in der Kirche zu Langenhorn 500 Jahre Orgelkunst in Nordfriesland. Die Veranstaltung steht in Verbindung mit dem Langenhorner ?Orgelsommer 2010?.

Die Bildung des Kreises Nordfriesland im Jahre 1970 jährt sich zum 40. Mal. Zum Abschluss der Vortragsreihe am Donnerstag, 9. September, würdigen Diplom-Soziologe Harry Kunz und Prof. Dr. Thomas Steensen vom Nordfriisk Instituut dieses Jubiläum mit einer Präsentation unter dem Titel ?Einheit in Vielfalt?. Mitgetragen wird der Abend von der Instituts-AG für Geschichte.

Unterstützt wird das 20. Nordfriesische Sommer-Institut von der Nord-Ostsee Sparkasse und der Spar- und Leihkasse zu Bredstedt AG. Die Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Anstelle eines Eintrittsgeldes wird jeweils um eine Spende gebeten.

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.