Youth Leader Seminar auf Föhr

13. – 18. Oktober – 2009

Bericht auf der Site des YEV

Klaar Kiming – Klarer Horizont, war das Thema des diesjährigen Youth Leader Seminars der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV). Gemeinsam mit dem Rökefloose organisierte die JEV das diesjährige Arbeitsseminar auf der Insel Föhr/Feer.

Die Mitgliedsorganisationen fühlten sich in der wunderschönen Kulisse auf Föhr sichtlich wohl und setzten sich vom 13. bis 18.10.2009 unter dem Motto „Klaar Kiming – Minorities and the challenge of change“ intensiv mit den Folgen des Klimawandels und seinen kulturellen Auswirkungen auf die kleinen sprachlichen Gemeinschaften in den verschiedenen europäischen Regionen auseinander.

Dabei konnten sich die anwesenden Vertreter durch Workshops, Vorträge und Diskussionen in das Thema hineinversetzen und Erfahrungen austauschen. Durch die Podiumsdiskussion „Klimawandel im Wattenmeer – Endzeit oder Herausforderung?“ führte Mathias Harrebye Brandt. Während dieser wurden 4 Schwerpunkte ausführlich behandelt und die Teilnehmer konnten dadurch ihren Horizont in Fragen des Klimawandels erweitern. Durch den Austausch europaweiter Erfahrung bezüglich Klimawandel wurde die Problematik aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

Das Kulturelle kam dabei auch nicht zu kurz. Während des Arbeitsseminars wurde das neu eröffnete Museum – Kunst der Westküste – besichtigt. Dabei sammelten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen verschiedenste Impressionen bezüglich „alter“ und „neuer“ Kunstmedien. Durch die anschließende Inselrundfahrt wurden die regional typischen Reetdächer der Häuser bestaunt.

Neben dem Workshop zum Klimawandel, konnten die Arbeitsgruppen Erweiterung, Politik und Kommunikation sich während des Arbeitsseminars auf ihre Themenschwerpunkte konzentrieren. Diese arbeiteten intensiv an bestehenden Aufgaben, konnten Projekte zum Abschluss leiten und neue Projekte für das kommende Jahr in Angriff nehmen. Durch einen intensiven Arbeitstag wurden dabei die Ziele konkretisiert und neue Ziele definiert.

Während des Youth Leader Committee Meetings (YLC – Meetings) konnten sich die einzelnen Arbeitsgruppen untereinander austauschen. Somit wurde eine Basis für produktives Arbeiten für JEV interne Anliegen geschaffen. Durch die gewährleistete Transparenz der Arbeitsgruppen konnte während des Youth Leader Committees schneller und produktiver agiert werden.

Am 16. Oktober 2009 hielt die Jugend Europäischer Volksgruppen das erste Council of Members (CM) ab. Dabei kamen die einzelnen Arbeitsgruppen zu Wort und das Präsidium hatte die Möglichkeit die Tätigkeiten, welche das ganze Jahr angefallen sind, zu präsentieren. Weiters gab es einen ausführlichen Bericht des Office. Auch die einzelnen Vertreter der Mitgliedsorganisationen konnten während des CM ihre Projekte für das kommende Jahr näher bringen. Während des CM wurde auch die SiiN (Jugendorganisation der Russen aus Estland) in den Kreis der JEV als außerordentliches Mitglied aufgenommen. Im Rahmen des CM wurden auch zwei Resolutionen verabschiedet. Die erste widmete sich der Problematik „Alte und Neue Minderheiten“. Die zweite Resolution war ein offener Brief, gerichtet an den Präsidenten der Tschechischen Republik (Vaclav Klaus) mit der dringlichen Bitte den Vertrag von Lissabon zu unterzeichnen.

Der letzte Tag widmete sich wieder der Region Nordfriesland. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten während der Fahrt nach Hallig Hooge frische Nordseeluft schnappen. Danach wurde zum traditionellen Grünkohlessen geladen. Den Abschlussabend krönte der Auftritt der friesischen Rockband „Lembek“.

Wir bedanken uns alle beim Orga-Team der Rökefloose, welches ein tolles Seminar auf die Beine gestellt hat und allen Teilnehmern, die die ganze Woche vorbildlich gemeistert haben.

Im Namen des Präsidiums,

Benjamin Rozsenich

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.