13.-18.10.: 70 Jugendliche aus Europa und Zentralasien auf Föhr

Klaar Kiming – Minorities and the Challenge of Change

70 Jugendliche aus Europa und Zentralasien diskutieren auf der Insel Föhr über den Klimawandel

Vom 13. bis 18.10.2009 organisiert die nordfriesische Jugendorganisation Rökefloose (fries. für ?Rabenschar?) ein mehrtägiges internationales Seminar auf der nordfriesischen Insel Föhr für junge Angehörige von sprachlich-kulturellen Minderheiten. Das so genannte Youth Leader Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Jugend europäischer Volksgruppen (JEV) ausgerichtet und findet jedes Jahr in einem anderen europäischen Land statt.
Die JEV ist ein Zusammenschluss von Jugendorganisationen der unterschiedlichen Minderheiten in Europa, die alle der gleiche Grundgedanke verbindet, sich für die Belange von Minderheiten in einem multikulturellen und vielsprachigen Europa, besonders im Jugendbereich, einzusetzen. Im Vordergrund steht dabei die Erhaltung und Entwicklung der Kultur, Sprache, und Rechte der Minderheiten.

Diesjähriger Gastgeber sind die Nordfriesen, und der friesische Rökefloose erwartet über 70 jugendliche Vertreter von verschiedenen Minderheiten aus ganz Europa und Teilen Zentralasiens, die sich unter dem Tagungsthema ?Klaar Kiming ? Minorities and the challenge of change? mit den Folgen des Klimawandels und seinen kulturellen Auswirkungen auf die kleinen sprachlichen Gemeinschaften in den verschiedenen europäischen Regionen auseinandersetzen wird. Dieses Thema führt während der gesamten fünf Tage wie ein roter Faden durch das Programm.

Am Mittwoch, 14. Oktober, um 10:00 Uhr wird das Seminar, das unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein steht, im neu eröffneten Museumsgasthof ?Grethjens Gasthof? in Alkersum offiziell eröffnet.

Anschließend gibt es eine Führung durch das im August eröffnete Museum ?Kunst der Westküste?.

Als offiziell geladene Gäste werden der Kreispräsident Albert Pahl, MdL Lars Harms (SSW Landtagsfraktion), Frau Heidi Braun (Amt Föhr-Amrum, Amtsvorsteherin), Herr Karl-Heinz Juhl (Bürgermeister Alkersum), Herr Erk Hassold (Vorsitzender, Friesenrat / Sektion Nord) sowie Herr Dr.Thorsten Sadowsky (Museum Kunst der Westküste) erwartet.

Weiterhin steht für Donnerstag, 15. Oktober, eine öffentliche Podiumsdiskussion auf dem Programm, die sich mit dem Thema ?Klimawandel im Wattenmeer: Endzeit oder Herausforderung?? auseinandersetzen wird. Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr in ?Grethjens Gasthof? in Alkersum und ist für alle Interessierte offen.

Im Rahmen einer Exkursion an Bord der MS Seeadler und einem Tagesbesuch auf der Hallig Hooge haben die von sehr weit her angereisten Gäste Gelegenheit, das UNESCO Weltnaturerbe ?Wattenmeer? einmal aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Die arbeitsreichen Tage schließen ab mit einem Abschlussfest und einem Liveauftritt der friesischsprachigen Rockgruppe Lembek am Sonnabend, 17. Oktober, im Haus des Gastes in Nieblum.

Weitere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Homepage der Jugend Europäischer Volksgruppen (www.yeni.org) und des friesischen Jugendverbandes Rökefloose (www.roekefloose.de).

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

Di frasche podcast for enarken wat hål frasch hiire wal.