Friesen gegen Fresenhagen

Freundschaftsspiel im Rio Reiser Haus

Ein Fußballspiel der besonderen Art bot sich den zahlreichen Zuschauern am vergangenen Freitag am Rio Reiser Haus in Fresenhagen.
Die nordfriesische Frauen-Auswahl der Europeada 2008, der Fußball-Europameisterschaft der Minderheiten, die Anfang Juni in der Schweiz stattfand, spielte gegen eine extra für diese Begegnung aufgestellte Mannschaft des Rio Reiser Hauses unter der Leitung von R.P.S. Lanrue, Gitarrist der legendären Rockband „Ton Steine Scherben“.
Die Idee zu diesem Spiel hatten Lanrue und der Teamchef der nordfriesischen Frauenauswahl, Kulturkonsulent Gary Funck.
„Ich habe früher schon immer in verschiedenen Vereinen der Umgebung Fußball gespielt“, so Lanrue, „und daher habe ich die Herausforderung der Nordfriesen mit Freude angenommen.“ Innerhalb kürzester Zeit ist es dem Musiker gelungen, ein schlagkräftiges Team rund um Fresenhagen und dem Rio Reiser Haus auf die Beine zu stellen. Das Team „Fresenhagen 11“ setzte sich zusammen aus Musikern, zahlreichen Nachbarn und Freunden.
Für die inzwischen Turnier erfahrene nordfriesische Nationalauswahl war dieses Spiel dann auch mehr als nur Routine. „Ein Fußballspiel auf dem Rasen hinter dem Rio Reiser Haus, das ist schon was besonderes“, so der friesische Kulturkonsulent der Friisk Foriining, Gary Funck. „Wir freuen uns immer wieder, wenn wir als Friesen gemeinsame Projekte mit den Freunden aus Fresenhagen auf die Beine stellen können.“
Nach einem fairen Spiel ohne gelbe Karten stand es zum Schluss 6:3 für die Nordfriesinnen. „Kein Problem, wir haben trotzdem gut gespielt“, so einer Spieler des Teams „Fresenhagen 11“, „und natürlich wollen wir eine Revanche!“.
Das diese kommt, steht nach Auskunft aller Beteiligten wohl außer Frage. Allerdings werden sich die Fresenhagener noch etwas gedulden müssen. Auf die nordfriesische Frauenauswahl warten erst noch Freundschaftsspiele gegen die Sorben in der Lausitz, gegen die Nordschleswiger in Dänemark oder gegen die Roma in Ungarn.

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.