Sorben demonstrieren am 29. Mai in Berlin

Auf nach Berlin! ? Do Berlina!

Unser Protest, den wir am 17. März in Bautzen erhoben haben, wurde offensichtlich nicht gehört.
Deshalb wiederholen wir unsere Forderungen und tragen sie nach Berlin.
Wir rufen alle Sorben und Freunde der Sorben, alle Mitglieder sorbischer Vereine sowie alle
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der sorbischen Institutionen zu einer gemeinsamen Demonstration
auf.
Wir fordern ein langfristiges Finanzierungsabkommen zwischen Bund, Brandenburg und
Sachsen, das die Förderung der sorbischen Sprache und Kultur auf Projekt- und Institutionsebene
in auskömmlicher Höhe garantiert und die laufende Kostenentwicklung berücksichtigt.
Wir protestieren gegen das Ausbluten der sorbischen Sprach-, Kunst- und Kulturlandschaft.
Die Kürzung des Stiftungsetats macht alle Bemühungen und Erfolge der vergangenen
Jahre zunichte! Davon ist jeder Sorbe und jeder Deutsche in der Lausitz betroffen! Ohne Zweisprachigkeit
keine Bikulturalität! Was wäre die Lausitz ohne sorbische Bücher und Zeitungen,
zweisprachiges Theater und Nationalensemble, ohne Forschung und Museen, Sprachenvielfalt
und Traditionspflege?!
Wir fordern von den Politikern einen respektvollen Umgang mit den Sorben, einer autochthonen
Minderheit in Deutschland!
Wir treffen uns am 29. Mai 2008, ab 15.45 Uhr
in Berlin auf dem Bebelplatz / Unter den Linden.

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

Di frasche podcast for enarken wat hål frasch hiire wal.