Biikebrennen in Risum-Lindholm

Biikebrennen – für viele Friesen das wichtigste Fest im Jahr

Die friesischen Vereine in Risum-Lindholm laden zum jährlichen Kulturfest rund um das Biikebrennen ein. Das Feuer wird am Dienstag, 21. Februar, um 19 Uhr in Lindholm am Üülje Browäi entfacht. Das anschließende Fest mit einer stärkenden Suppe beginnt um 20 Uhr im Nordfriesischen Gasthof (Knopp). Die Biikenrede hält in diesem Jahr der neue Minderheitensekretär in Berlin, Thede Boysen. Im Anschluss daran präsentiert der Rökefloose das friesisches Theaterstück „Dåt rümschap Mannigfual“, ehe die Wattwöhlers zum Tanz bitten werden. Unter den Gästen werden auch acht Personen aus Cornwall/Kernow sein, die sich eine Woche lang auf Einladung der Friisk Foriining in Nordfriesland aufhalten.
An die 200 Schulkinder aus Risum-Lindholm und Fahretoft werden bereits am Vormittag ihr traditionelles Kinder-Biikefest feiern, in diesem Jahr sogar mit einem kleinen Feuer. Ausrichter ist diesmal die Risem Schölj/Risum Skole. Das Programm, das vor allem Gesang und mehrere friesische Theaterstücke umfasst, beginnt um 9.30 Uhr. Für das leibliche Wohl der Schüler und Schülerinnen sorgen die örtlichen Friesenvereine.

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.