Biikebrennen in Risum-Lindholm

Da frasche feriine önj Risem-Lunham? lååsie in tut biikebrånen, än moundi, di 21. februar, am e klook soowen bai e Üülje Browäi önj Lunham. Dåt fäst ma schungen, en lait wat tu ääsen än awäädrie doons tu musiik foon e Wattwöhlers begant am e klook oocht aw e Knup. As åltens wårde deer en påår uurde säid, jarling foon Risem-Lunhamer bürgermäister Hauke Christiansen, än e Rökefloose spaalt et kameedistuk „Jü fååbelåchti wråål foon Sünje“.

Dåt traditsjonäl bjarnebiikefäst for süwat 180 schöljbjarne üt Risem-Lunham än Foortuft as diseelwie däi am formadiem önjt Nis-Albrecht-Johannsen-Schölj önj Lunham. Da bjarne schunge än fääre frasche kameedistöögne ap, began as am e klook huulwe tiin. Da frasche feriine spandiire heedewääkne än brüswååder.

Die örtlichen Friesenvereine laden Interessierte von nah und fern zum Biikebrennen nach Risum-Lindholm ein. Das Feuer wird am Montag, 21. Februar, um 19 Uhr in Lindholm am Üülje Browäi entfacht. Das anschließende Fest mit einer stärkenden Suppe beginnt um 20 Uhr im Nordfriesischen Gasthof (Knopp). Nach der Biikenrede, gehalten vom Risum-Lindholmer Bürgermeister Hauke Christiansen, präsentiert der Rökefloose das friesisches Theaterstück „Jü fååbelåchti wråål foon Sünje“. Anschließend bitten die Wattwöhlers zum Tanz.

Etwa 180 Schulkinder aus Risum-Lindholm und Fahretoft feiern am Vormittag ihr traditionelles Kinder-Biikefest. Ausrichter ist in diesem Jahr die Nis-Albrecht-Johannsen-Schule in Lindholm. Das Programm, das vor allem Gesang und mehrere friesische Theaterstücke umfasst, beginnt um 9.30 Uhr. Für das leibliche Wohl der Schüler und Schülerinnen sorgen die örtlichen Friesenvereine.

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

Di frasche podcast for enarken wat hål frasch hiire wal.