Karl Otto Meyer gestorben

Nach dem Tod von Karl Otto Meyer

Trauer bei den Friesen

Bredstedt/Bräist. Neben der dänischen Minderheit trauern auch die Friesen um den SSW-Landtagsmann Karl Otto Meyer, der am Sonntag im Alter von 87 Jahren in seinem Heimatort Schafflund verstorben ist.

Karl Otto Meyer war von 1971 – nach dem plötzlichen Tod des friesischen Landtagsmanns Berthold Bahnsen – für rund 25 Jahre alleiniger SSW-Vertreter im schleswig-holsteinischen Landtag. Hier vertrat er erfolgreich die Interessen der dänischen Minderheit und der nationalen Friesen. So gehört z.B. die Anerkennung der Nordfriesen als förder- und schützenswerte Minderheit im Land auch zu seinen Verdiensten.

Meyer war Nordfriesland sehr verbunden und verbrachte zusammen mit seiner Frau Marie, die 2011 verstarb, lange Jahre gerne einmal freie Wochenenden und die Sommerferien im Fahretofter Ferienhaus.

„We wårde sin önjtånken bewååre.“

Friisk Foriining

Bahne Bahnsen, Vorsitzender

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.