Jon Hardon Hansen neuer Vorsitzender des Minderheitenrates

Seit Beginn des Jahres ist Jon Hardon Hansen, Däne aus Südschleswig, neuer Vorsitzender des Minderheitenrates der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen in Deutschland.

„Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung und hoffe die vier anerkannten autochthonen Minderheiten in Deutschland auf Bundesebene in diesem Jahr gut zu vertreten. Die Geschichte des deutsch-dänischen Grenzlandes zeigt uns, dass es möglich ist – wie man bei uns sagt – ‘vom Gegeneinander zum Nebeneinander über das Miteinander zum Füreinander’ zu leben. Dies soll mein Leitmotiv in diesem Jahr sein. Wir stehen vor großen gesellschafts- und kulturpolitischen Herausforderungen. Kulturelle Vielfalt in Deutschland ist Teil unserer Identität. Wir alteingesessenen Minderheiten sind dafür der beste Beweis und stehen für eine weltoffene Gesellschaft”, so der neue Vorsitzende Jon Hardon Hansen zum Amtsantritt. Hansen ist dänischer Pastor auf Sylt und seit 2013 Vorsitzender des Sydslesvigsk Forening (SSF) – des Südschleswigschen Vereins, der kulturellen Hauptorganisation der dänischen Minderheit in Deutschland mit Sitz in Flensburg/Flensborg.

Letztes Jahr feierte der Minderheitenrat sein 10-jähriges Bestehen. Es wurde Bilanz gezogen. Intensiviert werden soll der Kontakt zum Bundestag, insbesondere jedoch zum Bundesrat. Der Minderheitenrat wünscht sich eine Bundestags- wie auch Bundesratsdebatte zu den minderheitenrelevanten Themen und wird sich dafür einsetzen.

Jon Hardon Hansen1

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.