Gedenkfeier für Carsten Boysen und Mitgliederversammlung

„Hi bliif bai!“

 

Friisk Foriining lud zur Gedenkfeier für Carsten Boysen und anschließender Mitgliederversammlung

 

Um die 70 Mitglieder und Gäste konnte der Vorsitzende der Friisk Foriining, Jörgen Jensen Hahn, am vergangenen Sonnabend im Risumer „Fraschlönj“ zu einer Gedenkfeier für den 1985 gestorbenen Carsten Boysen begrüßen. Der friesische Minderheitenpolitiker wäre vergangenen Sonnabend 100 Jahre alt geworden.

In seiner Festrede würdigte der Historiker Dr. Claas Riecken den ersten Risumer Bürgermeister nach dem 2. Weltkrieg und Mitbegründer des SSW, der 25 Jahre lang als Vorsitzender die Entwicklung der Friisk Foriining entscheidend prägte, als einen Mann mit immensem Durchhaltevermögen und Nehmerqualitäten. Friesisch nicht zur Sonntagssprache für aufgeputzte Gelegenheiten verkümmern zu lassen, sondern als lebendige Familiensprache und alltägliche Dorfkultur zu erhalten und weiterzuentwickeln, das war Boysens Anliegen, mit dem er sich in Nordfriesland nicht nur Freunde machte. „Ouers hi bliif bai än heet widere mååged“, betonte Riecken in seinem Vortrag immer wieder.

Schülerinnen der friesisch-dänischen „Risem Schölj“ bezeugten mit einem friesischen Sketch, dass die Leistungen von Carsten Boysen bis heute Früchte tragen.

Auf der anschließenden Mitgliederversammlung konnte Vorsitzender Jörgen Jensen Hahn in seinem Jahresbericht auf ein dichtes Programm mit zahlreichen Aktivitäten zurückblicken, darunter die Errichtung eines Gedenksteines für den Sylter Friesen Jens Mungard in der KZ Gedenkstätte Sachsenhausen und traditionelle Veranstaltungen wie die Herbsthochschule oder die friesische Medienarbeit. Auch bleibt die Mitgliederstruktur der Friisk Foriining entgegen dem Trend vieler anderer Vereine weiterhin konstant.

An kommenden Veranstaltungen konnte Hahn vor allem auf die anstehende Fußballeuropameisterschaft der Minderheiten verweisen, auf der die Foriining in Zusammenarbeit mit dem SV Frisia die Nordfriesen vertreten wird. Auch die Sprachreise zur ladinischen Minderheit in den Dolomiten im Sommer und die das 4. Europäische Minderheiten-Filmfestival im November in Husum gehören zu den Highlights im Verlaufe des Jahres.

Zur Verstärkung des Vorstandes wurde als weiterer Beisitzer Bahne Bahnsen aus Hattstedt/Haatst gewählt.

Carsten Boysen

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

Di frasche podcast for enarken wat hål frasch hiire wal.