Friisk Foriining mit guter Altersstruktur

?Wir sind gut aufgestellt für die Zukunft!? Das sagte der Vorsitzende Jörgen Jensen Hahn auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Friisk Foriining in Risum-Lindholm. Nachdem jüngst der westfriesische Jugendverband Frysk Ynternatsjonaal Kontakt und das Friesische Forum als Mitglieder aufgenommen werden konnten, sei man jetzt auch direkt mit den jungen Friesen in den Niederlanden und Ostfriesland verknüpft. ?Das passt zum Profil unseres modernen Vereins,? so Hahn weiter. Vor zwei Jahren hatte sich bereits der nordfriesische Jugendverband Rökefloose und der Radioverein Ffnr der Foriining angeschlossen.

Als Höhepunkte im abgelaufenen Jahr nannte der Vorsitzende die Sprachreise zu den Lausitzer Sorben, die friesische Herbsthochschule und die Familientage. Diese Vorhaben wurden ebenso wie die Arbeit des Jugend- und Kulturkonsulenten durch Projektmittel des Bundes gefördert. Aus Eigenmitteln und mit Sponsorenhilfe konnten als weitere Projekte zwei friesische CDs produziert und das wöchentlich zweistündige Webradio über das gesamte Jahr fortgeführt werden. Mit der Durchführung des dreitägigen ?European Minority Film Festivals? wurde erfolgreich Neuland betreten.

Zum Abschluss seines Jahresberichts sprach sich Hahn für die Beibehaltung des Kreises Nordfriesland aus. Die Friisk Foriining lehnt bekanntermaßen die von der Landesregierung geplante Kreisgebietsreform in Schleswig-Holstein ab und fordert dazu auf, die überparteiliche Internet-Kampagne zur Erhaltung des Kreises Nordfriesland zu unterstützen.
?Der Kreis steht allerdings auch in der Verantwortung, nach außen die Verbundenheit mit der friesischen Minderheit zu zeigen?, ergänzte der SSW-Landtagsabgeordnete Lars Harms. Die Möglichkeiten, die das Friesisch-Gesetz bietet, könnten da eine gute Hilfe sein. Es wäre ein deutliches Zeichen, wenn der Kreis Nordfriesland auch zweisprachige Beschilderung im Husumer Kreishaus oder auch in den Krankenhäusern anbringen würde. In der Verwaltung sei ein zweisprachiger Briefkopf ebenso denkbar wie das Flaggen mit der friesischen Fahne. Eine so zum Ausdruck gebrachte Verbundenheit mit den Friesen könnte ein gutes Argument sein, den Kreis Nordfriesland zu bewahren.

Auf der Tagesordnung der Versammlung stand auch die Wahl des Vorstandes. Jörgen Jensen Hahn wird für weitere zwei Jahre den Verein anführen. Zu seinen Stellvertretern wählten die Mitglieder Ingwer Nommensen und Lars Harms.

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

E radiosiinjing "Nais foon diling" brängt arken däi foon moundi bit fraidi aktuäle tisinge üt Nordfraschlönj än trinambai.