Friesische Sprache im Mittelpunkt

Wer nicht zum ersten Mal dabei war, der verbindet mit dem Herbstanfang ein besonderes Ereignis : In Jarplund in der dänischen Volkshochschule versammelten sich knapp 50 Teilnehmer zu einer fünftägigen Begegnung für Jung und Alt, der Friisk Harfsthuuschschölj, wie sie im friesischen Original heißt. Ein abwechslungsreiches Programm, vorbereitet von einem fünfköpfigen Team um Vorstandsmitglied Antje Arfsten, sprach alle Teilnehmer an. Als Motto hatte die Gruppe ?Auf See und im Hafen? ausgewählt und so drehte sich die gesamte Herbsthochschule um den Themenbereich Schiffsleben und Seeräuber. Eine große Schatzsuche, verbunden mit einigen kniffligen Aufgaben und das Bauen eines seetüchtiges Floßes standen für die jüngere Generation im Mittelpunkt. In verschiedenen Workshops wurden die nötigen Seefahrer-Utensilien hergestellt, der friesischen Bilderduden um ein paar maritime Seiten ergänzt und ein friesischer TV-Spot produziert. Höhepunkt war ein ?Hafenfest?, das auf dem Gelände der Jarplunder Hochschule stattfand und die Resultate des fünftägigen Arrangements präsentierte. Ein Vortrag von Thede Boysen vom Nordfriisk Instituut Über die ?nationalfriesische Bewegung? sowie eine Exkursion zum Schifffahrtsmuseum und zur Museumswerft in Flensburg rundeten das Programm ab.

?Die Friesische Herbsthochschule ist ein wichtiger Bestandteil unserer friesischen Spracharbeit?, das meint der Vorsitzende der FriiskForiining, Jörgen Jensen Hahn: ?Die Herbsthochschule ist ein sehr deutliches Beispiel für unseren ganzheitlichen Ansatz in der generationsübergreifenden friesischen Sprachpflege, bei der auch die verschiedenen nordfriesische Dialekte gleichberechtigt sind. Hier in Jarplund begegnen sich Bereiche wie Schule, Freizeitgestaltung und Erwachsenenbildung auf ganz natürliche Weise.? (mcn)

Lasmoot wårde

Wård lastmoot önj e Friisk Foriining

Nais foon diling

Di frasche podcast for enarken wat hål frasch hiire wal.