Dootem: 31. önj e ismoune 2017

Tuhuupe luupe – per Fahrrad von Nordfriesland nach Ljouwert / Leeuwarden / Westfriesland

Termiin
18. - 20. önj e krülemoune 2018

Während in diesen Tagen ganz Europa nach Århus – der europäischen Kulturhauptstadt 2017 – blickt, laufen schon die Planungen für das nächste Jahr. 2018 ist die westfriesische Stadt Ljouwert / Leeuwarden Kulturhauptstadt. Neben einer Reihe von kulturellen Veranstaltungen finden auch eine Vielzahl von Sportevents statt.

Der Friesenrat Sektion Nord plant dazu ein ehrgeiziges Projekt, um die Programmelemente der Europäischen Kulturhauptstadt 2018 zu ergänzen: Tuhuupe luupe – per Fahrrad von Bredsted / Nordfriesland über Ostfriesland nach Ljouwert / Leeuwarden / Westfriesland.

Vor wenigen Tagen fand das erste Treffen zur Bildung eines Organisationskomittés im Friisk Hüs in Brätst / Bredstedt statt. Der Frasche Rädj / Friesenrat Sektion Nord mit Ilse Johanna Christiansen Heinrich Bahnsen an der Spitze sowie Vertreter von Amt und Gemeinden trafen sich mit Ulrich Scholl, der in den Jahren 2004 bis 2008 den YOU!MM (European Minority Marathon) geleitet hatte und einigen aktiven Fahrradenthusiasten aus dem Kreisgebiet. Die szenekundigen Björn Nahnsen (SV Enge-Sande), Birge und Dirk Hilpert (MTV Leck) hatten die Ideenskizze zu diesem Tourenprojekt begeistert aufgenommen und ihre Mitwirkung bei der Planung zugesagt.

Besonderes Highlight ist die Einbeziehung von der einzigen deutschen Hochseeinsel Helgoland. Die Überquerung ist natürlich per Schiff von Büsum nach Helgoland vorgesehen und die Anschlussfahrt per Schiff nach Ostfriesland. Alle Anwesenden brennen vor Tatendrang. »537 Gesamtkilometer auf Land- und Seeweg?! – Wir radeln die gesamte Strecke,« verkündete Björn Nahnsen unisono mit seinen beiden Sportkollegen Dirk und Birge Hilpert, »erst planen wir, dann testen wir die Strecke und 2018 fahren wir auch mit.«

Es wird mit einer großen Teilnehmerzahl gerechnet, zumal der Zeitraum vom 18.-20. Mai 2018 das Pfingstwochenende einschließt. Parallel plant der Friesenrat entlang der Strecke friesische Orts- und Kulturvereine zu aktivieren, die sich mit eigenen Inhalten zum »Tuhuupe luupe 2018« einbringen sollen.

In den nächsten Wochen werden Details zur Ausschreibung erarbeitet. Diese soll noch vor den Sommerferien veröffentlicht werden. Ilse Christiansen (1.Vorsitzende vom Frasche Rädj / Friesenrat Sektion Nord) ist jedenfalls schon ganz begeistert und meint: »Das wird ein großartiger friesischer Beitrag für die europäische Kulturhauptstadt Leeuwarden.«