Dootem: 1. September 2016

Friesische Musik, auf Friesisch erklärt

Termiin
7. September 2016 (19:30)

BREDSTEDT (NfI). Die beiden Mitarbeiter des Nordfriisk Instituut Antje Arfsten und Dr. Claas Riecken spannen den Bogen vom Mittelalter bis in die heutige Zeit, wenn sie am Mittwoch, 7. September, um 19.30 Uhr einen Vortrag über friesische Musik in friesischer Sprache halten. Der Abend ist Teil des 26. Nordfriesischen Sommer-Instituts des Nordfriisk Instituut in der Bredstedter Süderstr. 30. Ob während des Vortrags auch deutsch gesprochen wird, hängt von der Zusammensetzung des Publikums ab, da ist das Nordfriisk Instituut traditionell flexibel, weil mehrsprachig. Es geht um die Einordnung friesischer Lieder und Texte in ihre kulturelle Geschichte, vom ersten Ehrenmord Nordfrieslands, der in einer Rittergeschichte besungen wird, über die Nordseewellen, die musikalisch seit fast einem Jahrhundert in mehreren Sprachen an den Strand „trecken“, bis zu friesischen Musicals unserer Tage. Fundiert und kenntnisreich, dabei locker und zum Mitsingen einladend, so bringt der Transfer von Wissenschaft zum interessierten Publikum Spaß. Die Veranstaltung wird von der Nord-Ostsee Sparkasse unterstützt. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.